Ulrike Isensee, zeitgenössische Textilkunst

 

Textilien auf der Grundlagen von künstlerischen Ausdrucksmitteln zu gestalten, ist das Markenzeichen von Ulrike Isensee.
Das Resultat sind textile Accesoires, die Individualität und Ideenreichtum ausstrahlen. In ihrer Werkstatt enstehen vor allen Dingen Schals: individuelle Einzelanfertigungen und Kleinserien, die inzwischen in die ganze Welt verkauft werden.

VITA

Studium an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg und an der Universität Hamburg. 1. Staatsexamen.

Freie Grafikerin. Ausbildung zur Handweberin. Gesellenprüfung. Gründung einer eigenen Werkstatt, Meisterprüfung.

AUSZEICHNUNGEN

Förderpreis der HWK, Hamburg. Hessischer Staatspreis für das Kunsthandwerk.

Bochumer Designpreis. Justus-Brinkmann-Preis. Kunstverein Seide Preis. Vertreten durch internationale Galerien in Amsterdam, Barcelona, Basel, London, Madrid, Paris, Wien Tokio, New York.

In der Werkstatt von Ulrike Isensee entstehen Seidenschals in geradezu typischen Isensee-Streifen, die oft asymmetrisch angeordnet sind und so beim Tragen unterschiedliche Ansichten bieten. Leuchtende Farben und beste Materialien sind Voraussetzungen um diese “Halsschmeichler” zu echten Lieblingsstücken zu machen. In subtilem Material und Farbmix können die transparenten Fadenschals wie Schmuckstücke getragen werden. Man kann sie sogar waschen. Mit diesen Schals können Sie Furore machen und jedes Outfit aufpeppen.